Geprüfter Wirtschaftsfachwirt

Geprüfter Wirtschaftsfachwirt

Geprüfte Wirtschaftsfachwirte gelten auf dem Arbeitsmarkt als flexibel einsetzbare Generalisten. Ihr kaufmännisches Know-how können sie in allen Branchen anwenden und verdienen dabei überdurchschnittlich gut.

Warum Geprüfter Wirtschaftsfachwirt werden?

Die Weiterbildung zum Geprüften Wirtschaftsfachwirt eignet sich für alle, die sich für kaufmännische Aufgaben begeistern und eine leitende Position anstreben. Während die Steurberater Ausbildung Dich für eine bestimmte Tätigkeit qualifiziert, bist Du als Wirtschaftsfachwirt ein echter Allrounder. Wirtschaftsfachwirte übernehmen in Unternehmen unterschiedlicher Branchen jegliche organisatorischen und administrativen Aufgaben und bekommen in allen verwaltenden Abteilungen eine Anstellung. Geprüfte Wirtschaftsfachwirte mit entsprechender Berufserfahrung finden sich überwiegend in Führungspositionen wieder.

Welche Anbieter haben die Weiterbildung zum Geprüften Wirtschaftsfachwirt im Programm?

Die Weiterbildung zum Geprüften Wirtschaftsfachwirt schließt mit einer Prüfung vor der zuständigen Industrie- und Handelskammer (IHK) ab. Um dich auf diese Prüfung vorzubereiten, kannst Du entweder die berufsbegleitenden Vorbereitungslehrgänge der IHK nutzen oder einen Fernlehrgang besuchen. Bei folgenden Anbietern ist ein Fernstudium zum Geprüften Wirtschaftsfachwirt möglich:

Voraussetzungen

Für den Besuch des Vorbereitungslehrgangs gibt es zumeist keine Voraussetzungen von Dir zu erfüllen. Willst Du Dich zur Prüfung zum Geprüften Wirtschaftsfachwirt bei der IHK anmelden, musst Du jedoch Nachweise über eine der folgenden fachlichen Vorbildungen mitbringen:
Für den 1. Prüfungsteil:

  • Eine abgeschlossene anerkannte 3-jährige Ausbildung im kaufmännischen oder verwaltenden Bereich oder
  • Eine sonstige anerkannte 3-jährige Ausbildung und 1 Jahr einschlägige Berufspraxis oder
  • Eine andere anerkannte Ausbildung und 2 Jahre einschlägige Berufspraxis oder
  • 3 Jahre Berufspraxis

Für den 2. Prüfungsteil:

  • Die erfolgreiche Teilnahme am 1. Prüfungsteil darf nicht länger als 5 Jahre zurückliegen und
  • Je nach Ausbildung 1 bis 3 Jahre Berufspraxis im kaufmännischen oder verwaltenden Bereich

Die Prüfung zum Geprüften Wirtschaftsfachwirt gilt als bestanden, wenn Du in beiden Teilprüfungen jeweils mindestens eine ausreichende Leistung erbringst.

Ablauf und Inhalte

Absolvierst Du einen berufsbegleitenden IHK-Vorbereitungslehrgang zum Geprüften Wirtschaftsfachwirt, musst Du etwa 24 Monate Zeit einplanen und mit Kosten von circa 3.200 € rechnen.

Die Fernlehrgänge haben eine durchschnittliche Dauer von 18 Monaten. Die Kosten belaufen sich dabei auf 2.500 € bis 2.800 €. Hinzu kommt in beiden Fällen eine Prüfungsgebühr der IHK in Höhe von 300 €.

"Zwar ist das Studienmaterial etwas umfangreicher - aber man bekommt den Stoff wirklich detailliert erklärt. Sollte dennoch ein Problem auftreten ist jederzeit ein Fernlehrer entweder telefonisch, per E-Mail oder über das Online-Studienzentrum zu erreichen - absolut super! Um den ganzen Lehrgang abzurunden, besteht die Möglichkeit sowohl vor der ersten als auch der zweiten schriftlichen Prüfung ein Seminar zu besuchen, an dem der Stoff nochmal von Fachkräften aufgenommen, erklärt und auch auf persönliche Defizite explizit eingegangen wird." Matthias zu seinem Fernstudium Wirtschaftsfachwirt (IHK).
Lies den gesamten Erfahrungsbericht auf FernstudiumCheck.de

Inhalte

Da die Weiterbildung zum Geprüften Wirtschaftsfachwirt bundeseinheitlich geregelt ist, sind die Prüfungsinhalte immer gleich. Auf folgende Lerninhalte solltest Du bei Deiner Auswahl des Vorbereitungslehrgangs genau schauen, da diese fester Bestandteil der IHK-Prüfungen sind:

  • Volks- und Betriebswirtschaft
  • Rechnungswesen
  • Recht und Steuern
  • Unternehmensführung
  • Betriebliches Management
  • Investition und Finanzierung
  • Logistik
  • Marketing und Vertrieb
  • Führung und Zusammenarbeit

Abschluss

Der Abschluss Geprüfter Wirtschaftsfachwirt (IHK) ist ein staatlich anerkannter Wirtschaftsabschluss auf Meisterebene. Damit bist Du für verantwortungsvolle kaufmännische Aufgaben qualifiziert und es eröffnen sich Dir gute Karriereaussichten im mittleren Management.

Beruf

Geprüfte Wirtschaftsfachwirte können alle betriebswirtschaftlichen Aufgaben innerhalb eines Unternehmens erfüllen. Dabei verknüpfen sie komplexe kaufmännische und rechtliche Aspekte miteinander. Zum Beispiel, wenn es darum geht, Handels- oder Logistikpartner zu akquirieren oder selbstständig die Personalplanung zu übernehmen.Mit einem hohen Maß an Sorgfalt organisieren und koordinieren Geprüfte Wirtschaftsfachwirte die anspruchsvollen Arbeitsschritte zum Beispiel im Controlling oder der Kosten- und Leistungsrechnung. Als Geprüfter Wirtschaftsfachwirt bist Du zumeist im mittleren oder gehobenen Management zu finden.

Arbeitsbereiche

Geprüfte Wirtschaftsfachwirte lassen sich als betriebswirtschaftliche Allrounder ohne eine festgelegte Branche beschreiben. Daher stehen Dir Arbeitsplätze in diesen kaufmännischen Abteilungen offen:

Tätigkeiten:

Dadurch, dass Geprüfte Wirtschaftsfachwirte im Handel, Dienstleistungsbereich, in der Logistik oder Industrie einsetzbar sind, können die Tätigkeiten vielfältig sein. Hier findest Du einige mögliche Aufgaben eines Geprüften Wirtschaftsfachwirtes aufgeführt:

  • Kosten- und Leistungsrechnungen erstellen
  • Als Einkaufsleiter Material und Ressourcen beschaffen
  • Die Personalplanung betreuen
  • Geschäftsprozesse planen und steuern
  • Gewinn- und Verlustrechnungen durchführen

Berufsaussichten

Die beruflichen Aussichten für Geprüfte Wirtschaftsfachwirte sind im Allgemeinen gut. Durch ihre breit gefächerte kaufmännische Weiterbildung sind sie flexibel einsetzbare Generalisten auf dem Arbeitsmarkt. Der in der Wirtschaft anerkannte Abschluss bietet Absolventen eine solide Basis, um in einem Unternehmen beruflich aufzusteigen. Geprüfte Wirtschaftsfachwirte können aufgrund ihrer verantwortungsvollen Tätigkeiten mit überdurchschnittlichen Gehältern rechnen.

Gehalt

Mit dem Abschluss zum Geprüften Wirtschaftsfachwirt kannst Du Dich auf einen höheren Verdienst freuen. Dein Einstiegsgehalt liegt bei durchschnittlich etwa 2.400 € brutto im Monat.Hast Du einige Jahre Berufserfahrung und bist in eine Führungsposition aufgestiegen, kann Dein Einkommen auf über 40.000 € brutto jährlich steigen. Außerdem hängt die Höhe Deines Gehalts als Wirtschaftsfachwirt von der Größe Deines Unternehmens ab und von der Branche, in der Du tätig bist.