Das Fernstudium zum Steuerberater

Das Fernstudium zum Steuerberater

Der Weg zum Steuerberater über ein Fernstudium bietet einen großen Vorteil: Du kannst bei freier Zeiteinteilung neben dem Beruf am heimischen Schreibtisch lernen. Je nach gewähltem Anbieter dauert das Fernstudium in der Regel zwischen 12 und 24 Monaten.

Wo kann ich das Fernstudium absolvieren?

In Deutschland kannst Du Dich bei zahlreichen privaten Anbietern und Wirtschaftsakademien über ein Fernstudium zum Steuerberater weiterbilden. Das Fernstudium zum Steuerberater ist kein akademisches Studium im eigentlichen Sinne, sondern ein Vorbereitungskurs auf die staatlich geregelte Prüfung zum Steuerberater. Die folgende Übersicht zeigt Dir auf, bei welchen Bildungsanbietern Du ein Fernstudium zum Steuerberater absolvieren kannst:

Für wen ist ein Fernstudium geeignet?

Der Weg über ein Fernstudium zum Steuerberater ist die ideale Studienform für alle, die sich berufsbegleitend auf die Steuerberaterprüfung vorbereiten wollen. Im Unterschied zu Präsenzseminaren kannst Du Dir Deine Lernzeit flexibel einteilen und selbst bestimmen, wo und wie Du lernen möchtest. Außerdem hast Du keine langen Anfahrtswege und musst keine Übernachtungskosten tragen.

„Ich war beim Lernen mit der Beratung und Services des Studiums sehr zufrieden. Ich konnte selbst meine Zeit beim Lernen verteilen und hatte dabei keinen Zeitdruck.“ Den ganzen Bericht über das Fernstudium zum Steuerberater von Ljubow Klassen kannst Du auf FernstudiumCheck.de lesen.

Welche Voraussetzungen muss für das Fernstudium erfüllen?

Grundvoraussetzung für ein Fernstudium und die Prüfung zum Steuerberater ist, dass Du sicher mit dem Computer umgehen und im Internet recherchieren kannst. Darüber hinaus solltest Du die deutsche Sprache und Rechtschreibung beherrschen. Möchtest Du Dein Steuerberater Fernstudium berufsbegleitend absolvieren, benötigst Du außerdem Organisationstalent und viel Eigenmotivation.

Nach dem Fernstudium erwarten Dich einige formale Zugangsvoraussetzungen für das Berufsexamen zum Steuerberater. Für die Zulassung benötigst Du meist ein rechts- oder wirtschaftswissenschaftliches Studium und einige Jahre relevante Berufspraxis. Auch mit einer erfolgreich abgelegten Weiterbildungsprüfung zum Bilanzbuchhalter oder Steuerfachwirt und der entsprechenden Berufserfahrung kannst Du ein Fernstudium zum Steuerberater aufnehmen. Detaillierte Informationen zu den Zulassungsvoraussetzungen findest Du im Artikel Steuerberater Ausbildung.

Wie läuft das Fernstudium ab?

Das Steuerberater Fernstudium zum vermittelt Dir nicht nur Inhalte, die Du für die alltägliche Arbeit als Steuerberater benötigst, sondern bereitet Dich auch gezielt auf die Prüfungsaufgaben der Steuerberaterprüfung vor. Deine Studienunterlagen erhältst Du per Post. Wann und wo Du lernen möchtest, bestimmst Du nach Deinen eigenen Vorstellungen.

Inhalte

Je nach Institut können die Inhalte eines Fernstudiums zum Steuerberater leicht variieren. Folgende Inhalte sind beispielsweise Teil des Fernstudiums zum Steuerberater:

  • Einführung in das Steuerwesen
  • Allgemeines Steuerrecht
  • Abgabenordnung
  • Finanzgerichtsordnung
  • Bewertungsrecht
  • Erbschaftssteuer
  • Grundsteuer
  • Allgemeines zum Grundvermögen
  • Internationales Steuerrecht
  • Doppelbesteuerung
  • Betriebswirtschaft
  • Rechnungswesen
  • Volkswirtschaft
  • Berufsrecht
  • Steuerberatungsgesetz
  • Berufsordnung

Ablauf

Bei einem Fernstudium schickt Dir die Fernschule die Studienunterlagen direkt nach Hause und Du bearbeitest sie zuhause. Die ausgefüllten Unterlagen sendest Du per Post zurück. Anschließend korrigiert sie ein Dozent und gibt Dir ein Feedback. Üblicherweise stellen die Fernlehrinstitute einen Online-Campus zur Verfügung. Hier kannst Du Dich mit Deinen Kommilitonen und Dozenten austauschen, Fragen stellen oder wichtige Materialen herunterladen.

Dauer

Ein Fernstudium zum Steuerberater dauert zwischen 12 und 24 Monaten. Ein Intensivkurs lehrt in kürzester Zeit kompaktes Grundlagenwissen. Ein länger dauerndes Fernstudium zum Steuerberater hat den Vorteil, dass Du Dich ausführlicher mit den Lehrgangsinhalten beschäftigen kannst. Daneben gibt es auch Vorbereitungskurse, die jeweils auf den schriftlichen oder mündlichen Teil der Steuerberaterprüfung spezialisiert sind.

Abschluss

Am Ende Deines Fernstudiums zum Steuerberater bekommst Du ein institutsinternes Zertifikat verliehen, das Dir die erlernten Inhalte und belegten Kurse bescheinigt. Um als Steuerberater arbeiten zu können, meldest Du Dich nach Deinem Fernstudium zum Steuerberater bei der zuständigen Steuerkammer zur Steuerberaterprüfung an. Diese besteht aus 3 schriftlichen Klausuren und einer mündlichen Prüfung. Erst nach erfolgreicher Prüfung und Bestellung durch die Steuerberaterkammer darfst Du schließlich die Berufsbezeichnung Steuerberater führen.

Kosten und Finanzierungsmöglichkeiten

Je nach Anbieter kostet ein Fernstudium, dass Dich auf die Prüfung zum Steuerberater vorbereitet zwischen 600 € und 4.500 €. Kurse, die lediglich auf die schriftliche oder mündliche Prüfung vorbereiten, sind in der Regel günstiger als ein komplettes Fernstudium zum Steuerberater.

Für die Finanzierung Deines Fernstudiums zum Steuerberater hast Du unterschiedliche Möglichkeiten, wie zum Beispiel:

  • (Teil-)Finanzierung durch den Arbeitgeber
  • Bildungsprämie
  • Ermäßigungen der einzelnen Anbieter
  • Regionale Weiterbildungsprogramme, wie zum Beispiel: Bildungsscheck NRW, QualiScheck Rheinland-Pfalz